+ Yorum Gönder
Diğer Konular ve Deutsch - Almanca Bölümünden Mevlana Celaleddin Rumi Almanca Biyografisi - Ünlülerin Almanca Biyografisi ile ilgili Kısaca Bilgi
  1. Hozukcan
    Emekli


    Mevlana Celaleddin Rumi Almanca Biyografisi - Ünlülerin Almanca Biyografisi





    Mevlana Celaleddin Rumi Almanca Biyografisi - Ünlülerin Almanca Biyografisi Forum Alev
    Mevlana Celaleddin Rumi Almanca Biyografisi - Ünlülerin Almanca Biyografisi


    Mevlana Dschelaleddin Rumi ist der bedeutendste und bekannteste islamische Mystiker und der Begründer des Mevlevi Sufi Ordens.

    Er wurde 1207 in der Gegend von Horasan in Belh (Afghanistan) geboren. Sein Vater gehörte zu den wichtigsten Persönlichkeiten der Stadt und wurde "Sultan der Gelehrten" genannt. Er musste wegen politischen Faellen und der naehernden mongolischen Besatzung die Stadt Belh verlassen. Die Familie wanderte jahrelang durch verschiedene Staedte und endlich liess sie sich 1228 in Konya (Zentralanatolien) nieder. 1228 wurde er Professor der Theologie. Der Sultan der Gelehrten starb am 12. Januar 1231 in Konya. Er wurde im Derwischeskloster Mevlana, das heute als Museum benutzt wird, begraben. Seine Schüler haben sich um Mevlana, den sie als Nachfolger gesehen haben, versammelt. Mevlana, der inzwischen ein grosser Wissenschafts- und Religionsgelehrter geworden war, predigte in der İplikçi Medrese (Theologieschule). Mevlana begegnete 1244 Şemsettin Tebrizi (Şems-i Tebrizi), der ihm einige Fragen stellte, um seine Philosophie naeher kennenzulernen. Sie wurden in kurzer Zeit enge Freunde und hatten viele Tage, sogar Wochen zusammen verbracht und nur über Philosophie diskutiert. Nach dem plötzlichen Tod von Şems zog sich Mevlana lange Jahre ins Einsiedlerleben zurück. Seine Liebe und seine Trauer hat er in seinem Werk Divani Şamsi Tabrizi mit Musik, Tanz und Gedichten ausgedrückt.

    Nach einiger Zeit versuchte Hüsamettin Çelebi den Platz von Şems-i Tebrizi zu füllen. Er half, Mevlana seine Philosophie weiterzubearbeiten. Er begeisterte und ermutigte ihn, sein grösstes Werk, Mesnevi, zu schreiben. Mesnevi ist eines der klassischen Lehrbücher der Sufis. Es ist ein grosses Lehrgedicht, das der Mystiker und Dichter Mevlana nur einem Ziel geweiht hat: Das Licht der Erkenntnis und die umfassende Gottesliebe dem Menschen naeher zu bringen. Mesnevi ist in persischer Sprache verfasst und enthaelt 25.600 Doppelverse in 6 Baendern.

    Mevlana starb am 17. Dezember 1273 und wurde in Konya seinem Wunsche entsprechend im Rosengarten von Alaaddin Keykubat begraben. Mevlevi Derwische machen jedes Jahr an seinem Todestag Sema Shows. Mevlana empfand den Todestag als Geburtstag, weil er an dem Tag seinen Gott wiederfinden würde. Deswegen nannte er den Todestag als "Şeb-i Arus" (Nacht der Vereinigung).

    Seine Ansichten

    Mevlana war ein Mann der Liebe und Zuneigung. Sein Weg war nur der Gottesweg. Die folgenden Zeilen erklaeren seine göttliche Liebe am besten:

    "Komm nur, ja komm nur, wer immer Du bist,
    Sucher, Verehrer, Freund des Verlassens.
    Es ist kein Problem, was es auch ist,
    Mit Zweifeln müssen wir uns nicht befassen.
    Hast du Eide gebrochen? Und das tausendmal?
    Auch dann komme wieder, beginne noch mal."

    Mevlevi Orden

    Als Mevlevi (drehende Derwische) bezeichnen sich jene, die dem mystischen Weg Mevlanas folgen. Der durch ihn erschlossene lichtvolle und mit Gottesliebe erfüllte Weg hat eine über siebenhundert Jahre alte Tradition. Das Ziel der Mevlevis ist auf dem Weg zur göttlicher Liebe und Heiterkeit zu verschmelzen. Da die göttliche Liebe über allen Konfessionen steht, kann dieser Weg ebenso im westlich-christlichen Kulturraum wie im Orient beschritten werden.

    Tanzende Derwische – Sema

    Sema, der wunderschöne und mystische Tanz der Derwische, wird traditionell in der "Semahane" vorgetragen. Er symbolisiert verschiedene Ebenen der mystischen Vereinigung mit Gott und die Erreichung absoluter Vollkommenheit durch geistige Inbrunst und kontrollierte Ekstase. Laut Mevlana können die Derwische durch Sema die "Himmlische Macht" erreichen und berühren.

    Sema Musik wird im allgemeinen von dem Chef-Trommler komponiert. Perkussionsinstrumente sind Kudüm (kleine Trommel) und Zimbel. Die Melodie wird mit ney (eine Art Flöte) und Streichinstrumenten gespielt. Die Stimme begleitet die Musik. Die Wörter,sogar die Silben der Gedichte sind mit den musikalischen Saetzen verbunden. "Die Musik der Derwische kann nicht mit Musiknoten geschrieben werden, das wiederspricht den Derwischseelen."

    Der Tanz wird in 3 Sequenzen vorgenommen und jede dauert ca. 5 Minuten. Die Derwische drehen sich staendig in die gleiche Richtung. Dabei wird die Tanzflaeche umrundet. Die Handhaltung beim Tanzen symbolisiert folgendes: Die nach oben geöffnete Handflaeche empfaengt die göttliche Weisheit und die nach unten geöffnete Hand gibt sie an die anderen Menschen weiter.

    Die Tanzgruppe besteht aus 8 Mönchen. Der Hut symbolisiert den Grabstein, der schwarze Umhang den Sarg und das weisse Kleid das Leichentuch. Die Drehzahl ist konstant.

    Der Tanz wird von einer grossen Musikgruppe, wie oben erwaehnt, begleitet










  2. Ziyaretçi





    Dankeschön Ben Almanca olarak sizlere çok teşekkür etmek istediğimi dile getirdim.









+ Yorum Gönder

Hızlı Cevap Hızlı Cevap


:
mevlana sözleri almanca,  hz mevlana sözleri almanca,  mevlana almanca,  mevlana sozleri almanca,  mevlana almanca sözleri
5 üzerinden 3.50 | Toplam : 2 kişi
islami Siteler Mumine